39 Bezugsadressen, wo Du samenfestes Saatgut bekommst

Update: Neu überarbeitet!!! Die Liste wächst. :) Inzwischen sind es fast 40 Bezugsadressen – auch einige ganz kleine Anbieter für samenfestes Saatgut sind mit dabei. Und ich habe dort, wo ich was zu sagen hatte, eine Minibeschreibung dazu geschrieben. Dieser Artikel wird weiter wachsen – bin ich mir sicher.  Wenn ihr noch Minianbieter für gute Samen kennt oder Tauschbörsenkalender, macht einfach in den Kommentaren Piep (Stand: Januar 2018).

 

Frühlingszeit – Gartenzeit… wunderbar. :)Selbst Gemüse ziehen aus samenfesten Saatgut

Jetzt heißt es: Ab in den Baumarkt und Saatgut kaufen. Oder doch nicht?

Wer seine Saaten nicht unbedingt im Baumarkt, in der Großgärtnerei oder im Supermarkt kaufen will, hat oft seine liebe Not, passende Bezugsadressen zu finden.

Dennoch gibt es eine ganze Reihe guter Adressen für samenfestes Saatgut. Sie alle verkaufen alte, bewährte Sorten, bewahren die Artenvielfalt und stellen ihr Saatgut mit viel Liebe her. Zum Teil kann man bei den Adressen auch Jungpflanzen bestellen (ist ja auch schon ein bisschen spät für die eigene Anzucht).

Hier ist eine (nicht vollständige) Liste von Anbietern für samenfestes Saatgut in fast alphabetischer Reihenfolge:

 

https://www.ackerhelden.de/
Bei den Ackerhelden kannst Du Dir bundesweit ein Stück Acker mieten, falls Du Dein Gemüse selbst anbauen willst. Sie bieten aber auch Bio-Saatgut an.

http://www.bantam-mais.de/
Die Aktion Bantam-Mais kämpft um gentechnikfreies Gemüse. Start der Aktion war 2006, im Jahr 2009 wurde der Anbau von Genmais verboten. Seitdem arbeitet die Zukunftsstiftung Landwirtschaft daran an so vielen Stellen wie möglich Bantam-Mais anzusiedeln. Denn an diesen Orte durfte auch vor dem Verbot in einem gewissen Umkreis kein Genmais angepflanzt werden, um Verunreinigungen zu vermeiden. Der Online-Shop bietet nicht nur Mais, sondern auch andere Saaten.

http://www.bingenheimer-saatgut.de
Einer der bekanntesten Anbieter von samenfestem Saatgut.

http://www.biogartenladen.de
Biologisches Saatgut der Familie Rotsch

http://www.biogartenversand.de
Das ist der Internet-Hofladen von Gerhard Wacha und Nico Heere. Neben Saatgut gibt es hier auch Biopflanzen und biologischen Pflanzenschutz.

http://www.bio-saatgut.de
Saatgut aus kontrolliert biologischem Anbau

https://www.biosaatgut.eu/
Spezialversand für Bio-Saatgut aus den Niederlanden

http://bioterra.biz
Biosaatgut und ätherische Öle

Raimund Biogartenbedarf
Biosaatgut und Blumenzwiebeln

https://culinaris-saatgut.de/de/shop/
Saatgut für Lebensmittel ist die neue Initiative für ökologisches Saatgut

http://de.dawanda.com/shop/naturgarten-samen-aus-leipzig
Janet Glausch ist nach eigenen Angaben ein “One-Woman-Projekt”. ;) Sie bietet gute Samen an über Dawanda. Find  ich klasse – und ich finde, das kann man unterstützen, oder?

www.deaflora.de
Andrea Helmich hat über 2900 verschiedene Pflanzen und Samen in ihrem Shop. Die Samen sind samenecht, nicht behandelt und nicht genmanipuliert. Ihre Pflanzen sind in Erde mit Bio-Zertifikat getopft.

http://www.dreschflegel-saatgut.de
Biologisches Saatgut, eigene Sortenentwicklung, nachbaufähiges Gemüse, Kräuter, Blumen, alte Kulturpflanzen

https://de.dawanda.com/shop/endlich-verzaubert/4547015-Gesund-lecker
Hier gibts ebenfalls samenfestes Saatgut aus dem Permakulturgarten.

http://www.garten-des-lebens.de/gemuese-und-saatgut
Samenfeste Gemüsesorten aus Erhaltungsanbau: u. a. alte Bohnen- und Tomatensorten, historische Salate, Blattgemüse und seltene Gemüseraritäten

http://www.gruenertiger.de
Neben alten Gemüse und Blumensorten gibt es in diesem Shop auch Urgetreide.

www.himmlische-saaten.de
Peggy und Peter bieten selbst gezogenes Saatgut (vorwiegend alte Sorten) von Gemüse, Kräutern und Duftpflanzen an. Es gibt Gartenvideos über Anzucht, Pflege, Vermehrung und Ernte, aktuelle Termine zu Saatgut- und Pflanzen-Märkten und in Zukunft auch Workshops.

http://www.irinas-tomaten.de
Über 900 Sorten Tomaten, Paprika und Chillie.

www.karierte-tomate.de
Cooler Name … Matthias hat sich über die Kommentare unten gemeldet. Schaut Euch die Seite an – sie ist schön. Inklusive Tomatenrezepte und Tipps zur Tomatenaufzucht …

http://www.kartoffelvielfalt.de/
Hier gibts Kartoffeln in allen Variantionen.

http://www.lilatomate.de/
Sympatische Seite. Melanie Grabner hat auch eine Menge nützlicher Tipps zur Anzucht von Tomaten und ihrer Pflege auf der Seite. Hat zwar keinen “bequemen” Onlineshop, macht aber nichts, wie ich finde. Da ist viel Gefühl drin, und die geben die Tomaten weiter. Hier gehts auch  um Artenvielfalt. Nimmt erst ab November wieder Bestellungen an – auch das find ich sympatisch, weil es Sinn macht. ;)

http://keimzellevichel.culturebase.org/
Ökosaatgut aus Brandenburg, Eve Bubenik und Winni Brand wollen alte und seltene Kulturpflanzen erhalten und vermehren. Das machen sie ausschließlich im Freiland, um Robustheit und Regionalität zu fördern.

http://www.kraeuter-simon.de
Frauke Simon: “Wir sind zwar nur klein, bieten aber eine Menge Vielfalt. Vielleicht magst Du uns ja auch noch aufnehmen.” Mach ich von Herzen gerne, liebe Frauke. Schaut Euch die Seite an, das ist ein toller kleiner Betrieb, in dem sogar die Laufenten als Mitarbeiter eingeplant sind. Machen die Schnecken platt. ;) Die Simons bieten auch Pflanzen an.

http://www.manfredhans.de
Nach  eigenen Worte ein Kleinstunternehmen in Mecklenburg-Vorpommern.

http://www.monika-gehlsen.de/
Monika Gehlsen wurde in den Kommentaren bereits mehrmals empfohlen. Sie bietet alte Gemüsesorten an.

http://www.nutzpflanzenvielfalt.de
Verein zur Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt, mit Onlineshop

http://www.pflanzgutes.com/
Ein Ein-Frau-Betrieb, der mit Permakultur arbeitet.

Samenfestes Saatgut keimt auch im folgenden Jahr wiederhttp://www.saatgut-vielfalt.de
Blumen, Stauden, Kräuter
Auf dieser Seite gibt es einen tollen Blog mit spannenden Infos zur Samenernte: http://saatgut-vielfalt.blogspot.de/

http://samenbau-nordost.de
Bio-Saatgut aus Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen

http://www.samenfest.de
Bio-Saatgut aus der Region Breisgau

 

http://www.vern.de
Verein zur Erhaltung und Rekultivierung von Nutzpflanzen in Brandenburg e.V., Ziel ist es, etwa 2000 alte Nutzpflanzensorten zu erhalten und verfügbar zu machen. Die Sorten sind in einem Katalog verzeichnet.

Adressen in Österreich

www.ochsenherz.at

http://www.arche-noah.at

http://www.reinsaat.at

http://www.samen-maier.at/

http://www.sortenraritaeten.at/

Adressen in der Schweiz

http://www.arthasamen.ch

http://www.biosem.ch

https://www.prospecierara.ch

http://www.sativa-rheinau.ch

http://www.zollinger-samen.ch/de

Saatguttauschbörsen – eine weitere Alternative

Es gibt noch eine weitere Möglichkeit an gutes Saatgut zu kommen: Die Saatugttauschbörsen. Dort tauschen und verschenken Hobbygärtner selbst gezogenes Saatgut. Diese Tauschbörsen gibt es überall. Leider sind die Termine nicht wirklich leicht zu finden. Ich kann Euch also derzeit nicht mit einer umfassenden Liste dienen. Wenn Ihr Listen im Netz findet, schreibt mir in den Kommentaren – ich pflege sie nach Prüfung ein.

Termine Saatgutbörsen für Sachsenanhalt

Terminliste des VEN – des Vereins für Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt:

https://www.nutzpflanzenvielfalt.de/termine

 Aber warum nicht im Supermarkt oder Gartendiscounter kaufen?

Ist es wirklich notwendig, so viel Aufwand für den Kauf des Saatguts zu betreiben? Jepp, ich glaube es ist notwendig.Leider. Die gängigen Discountermarken sind meist Hybridsamen. Das ist zwar erst einmal toll, weil sie viel Ertrag bringen und große, schöne Früchte tragen. Aber sie können sich nicht fortpflanzen. Außerdem sind sie häufig bestrahlt. Darüberhinaus stammen die meisten Samen, die man im Discounter bekommt von Tochterfirmen einschlägiger Pestizidhersteller, die nebenbei auch noch gute Umsätze mit Gentechnik machen. Drei gute Gründe also, seine Samen nicht im Supermarkt zu kaufen. Wie in allen anderen Bereichen auch: Das Angebot wird von der Nachfrage bestimmt. Und die Nachfrage bestimmen wir Konsumenten. Ergo … sind wir in der Verantwortung. Die Entscheidung liegt bei jedem Einzelnen. Will ich es bequem und bin ich bereit dafür ein bestrahltes, genverändertes Saatgut in Kauf zu nehmen? Wenn ja, dann ist der Discounter sicherlich
 die richtige Wahl. Will ich ordentliches Saatgut, das Pflanzen hervorbringt, die mir und der Umwelt guttun? Dann solltest Du Dich nach Alternativen umsehen.
Warum samenfestes Saatgut Sinn macht, wird in diesem Artikel beleuchtet – wie ich finde nett beschrieben. ;)

Hier gibts weitere Infos zum Thema:

Und falls Du Bezugsadressen für Bio-Pflänzchen suchst – die Liste findest Du hier: