STATT Mozzarella: mit Hanfsamen

Von all den vielen Rezepten, die so zu veganem Mozzarella herumschwirren, mag ich dieses am liebsten. Zum einen, weil dieser Mozzarella mit Hanfsamen gemacht wird. Das ist mal etwas anderes als Soja oder Cashews. Zum anderen, weil dieser Mozzarella-Fake nicht so glibberig ist, wie seine Kollegen.

 

STATT Käse - Mozzarella mit Hanfsamen anstattdessen.deIch finde, er kommt näher an die Haptik heran, die wir von Mozzarella kennen. In Bezug auf das Aussehen kann er allerdings nicht täuschen – er sieht schlichtweg nicht aus wie Kuhmilch-Mozzarella, höchstens ein bisschen. Aber er erfüllt seinen Job ausgesprochen gut. Mozzarella mit Tomaten ist bei uns durch dieses Rezept auch ohne Käse noch zu Hause.

Zutaten

1,5 El Hanfsamen geschält (hell)
2 El Flohsamenschalen
60 ml Wasser
1 El Zitronensaft
Salz
1 Tl Hefeflocken

 

Zubereitung

  1. Es geht schnell und einfach: Alle Zutaten außer die Flohsamen kommen in den Mixer, mixen.
    Flohsamen dazu, mixen. Die Flohsamenschalen quellen schon beim Mixen auf und es wird relativ schnell ein dicker Teig, der sich formen lässt.
  2. Bringe den Mozzarella-Fake in Form – rund, eckig, herzförmig, ganz wie Du möchtest.
  3. Stelle ihn kalt.
  4. Fertig. :)

Tipps

  • Eigentlich kann man bei diesem Gericht nichts falsch machen. Die Masse wird schon im Mixer immer fester, so dass Du den Mozzarella-Fake sofort nach der Zubereitung zu einem Bällchen – oder zu was auch immer Du möchtest – formen kannst. Du kannst ihn auch in Pralinenförmchen streichen, dann hast Du Mini-Mozzarella-Fakes.
  • Es gibt im Handel mittlerweile helle und dunkle Hanfsamen. Geschmacklich macht es keinen Unterschied, welche Du verwendest. Lediglich der Optik schadet es, wenn Du die dunklen vermixt.
  • Sobald der Mozzarella-Ball kalt ist, schneide ihn in Scheiben, bette ihn mit Tomaten und Basilikum auf einen Teller und gib ein wenig Essig-Sirup darüber.
  • Der Hanf-Mozzarella hält sich im Kühlschrank bis zu einer Woche.
  • Wir reden hier selbstverständlich nicht von einem verbotenen Hanf, sondern von Hanfsamen, die es offiziell zu kaufen gibt. Genauer gesagt besteht dieser Mozzarella aus Nutzhanf, der Cannabis Sativa. Diese Samen enthalten kein THC (Tetrahydrocannabinol) und auch kein CBD (Cannabidiol). Du wirst also davon nicht berauscht.
  • Was diese Hanfsamen aber enthalten, ist ein ziemlich cooler Mix aus Kohlehydraten, Proteinen, Vitaminen, Nährstoffen und essentiellen Aminosäuren. Dem Hanf wird übrigensmedizinische Wirkung bei allerlei Krankheiten nachgesagt, unter anderen bei Rheuma oder Malaria.
  • Ebenfalls sehr gesund sind ja bekanntlich die Flohsamenschalen. Sie sind in diesem Gericht zuständig für die Konsistenz. Flohsamenschalen glibbern unheimlich gut. Gesund und kulinarisch wertvoll – was will man mehr, oder?

Dieses Rezept ist dem anSTATTdessen-Ratgeber „STATT Käse – wie Du Käse ganz leicht ersetzen kannst“ entnommen. In diesem Buch finden sich noch zahlreiche weitere Rezepte, Infos und Tipps zu alltagstauglichen Käse-Alternativen. Es kostet in der Ebook-Version 3,99 Euro und in der Taschenbuch-Version 9,70 Euro. Wenn Dich das Thema interessiert – einfach auf das Bild klicken und einen „Blick ins Buch“ werfen.

 

Außerdem gibt es hier auf dem Blog weitere  kostenlose Rezepte und Hintergrundartikel zum Thema „Milch und Käse ersetzen“. Diese hier zum Beispiel:

STATT Käse, Butter, Milch: Kochen ohne Milchprodukte

STATT Käse: Überbacken mit Chips

STATT Frischkäse: aus Mandeln (kommt mit dem nächsten Newsletter)

STATT Grillkäse: mit Cashew (kommt mit dem nächsten Newsletter)

Käse ersetzen – Warum ich ein Buch darüber geschrieben habe

 

4 Kommentare

  1. Doch, doch, Nutzhanf enthält CBD in unterschiedlicher Konzentration, sogar THC (die Substanz, die bei vielen Krankheiten eingesetzt wird, doch nur weniger als 0,2%). Beides führt nicht zu ‚ungewollten Zuständen‘, auch bei Kindern nicht. Vielleicht beim Verzehr ab mehreren kg auf einmal? *g*
    Ich behandle übrigens all meine Schmerzen nur noch mit selbstgemachter Hanfsalbe aus Hanftee – frei verkäuflich und legal. Die medizinische Wirkung der vielen positiv wirkenden Hanfinhaltsstoffe ist seit langem durch Studien nachgewiesen.

    • Oh vielen Dank für den Hinweis, Birgit. Das wusste ich nicht – es hieß immer, dass THC in Speisehanf eben nicht drin ist.

      THC ist für mich eh nicht so der Dämon, als der die Substanz immer dargestellt wird. Genau wie Du sagst, da liegt die medizinische Wirkung. Und wie immer macht die Dosis das Gift…

      Der Tipp mit der Salbe aus Hanftee ist gut, den merk ich mir. Nimmst Du da einen bestimmten? Danke. :)
      LG Gabriele

      • Oh, grad erst gesehen deinen Kommentar…
        Ich unterstütze halt gerne regionale Anbauer, wo immer es geht. Es gibt auch in Deutschland mittlerweile einige (ohne Namensnennung, weiß nicht, ob du die Fremdwerbung magst). Die Salbe, die ich zur Zeit verwende, ist aus Finola (die Hanf Sorte). 1 Teil Hanfblüten, -blätter, -knospen und Samen + 2 Teile Öl (ich nehme Kokosöl, das ja auch medizinisch wirksam ist) ca 2 Stunden bei ca 100° köcheln lassen und aufpassen, dass nichts anbrennt. Durch die lange Kochzeit gehen sehr viele Stoffe erst ins Fett über. Kurz vor dem Erkalten hab ich noch ein bisschen Kakaobutter untergemischt, das macht die Salbe noch cremiger beim Auftragen, naja, essen kann man sie natürlich auch *schmunzel*

        • Vielen Dank für die Anleitung. Das werde ich ausprobieren und ein bisschen dazu recherchieren. Ich find das sehr spannend. :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Newsletter